Leif Pellikan ist Redakteur für Medien und Digitales beim Kontakter
Leif Pellikan ist Redakteur für Medien und Digitales beim Kontakter © Foto:Thomas Dashuber

VR & Chatbots | | von Leif Pellikan

Wenn das Murmeltier mitten im Dorf die neue Sau begrüßt

Virtual Reality ist ein gewaltiges Hype-Thema. Marketing- und Vertriebsverantwortliche wollen reihenweise schöne, virtuelle Welten für ihre Produkte. Autokonzerne und Reiseanbieter wie Tui stehen auf diese Technik. Sie halten Kunden bereits die 3-D-Daddelbrillen entgegen. Und es gibt die Chatbots – noch so ein Hype. 74 Prozent der 1400 Befragten einer neuen Studie nutzen angeblich schon die Sprachsuche. Drei Viertel plappern also mit Apples Siri, Amazons Alexa oder mit dem Sprachassistenten von Google. Solche Zahlen beeindrucken. Marketers müssen also an den immensen Nutzen der Chatbots glauben. Automatisierte Gespräche bedeuten einen intensiveren Rund-um-die-Uhr-Kundenkontakt und gleichzeitig weniger Kosten. Super.

Hier grüßt eindeutig das Murmeltier die neue Sau, die durchs Dorf rennt. Das war schon 2000 so, als WAP zum Hype erklärt wurde. Acht Jahre lang wurde der Durchbruch des mobilen Webs herbeigeredet, nichts passierte. Dann kam das iPhone. Und heute? Spiegel Online hat beispielsweise fast doppelt so viele mobile Zugriffe wie im stationären Web und vermutlich auch ein Vielfaches der Printleser.

Kurzfristig werden Hypes maßlos überschätzt (sonst wären es keine Hypes). Langfristig werden viele jedoch unterschätzt. Diese Binse wird auch auf VR und Chatbots zutreffen. Dafür sprechen viele sinnvolle Nutzungsszenarien und eine Technik, die ständig besser wird.

Mehr zum Thema lesen Sie im aktuellen Kontakter. Abo?

Wenn das Murmeltier mitten im Dorf die neue Sau begrüßt

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!