TV-Commerce | | von Daniela Zimmer

Pepsi nutzt Super-Bowl-Halbzeit zum E-Commerce

Pepsi will im Rahmen des Super-Bowl Kasse machen. Während des Auftritts von Testimonial Katy Perry in der Halbzeitpause will die Brausemarke die 64 Millionen Twitter-Follower der Sängerin zum Kaufen motivieren. Während der Pause werden Pepsi und ShopTV über Twitter darauf hinweisen, dass Merchandise-Produkte, die mit dem Auftritt verbunden sind, über Connected-TVs, Social Media und mobile Apps gekauft werden können.

Die technische Umsetzung übernahmen Delivery Agency und Visa. Unter anderem soll über Twitters "Buy-Now"-Button der Einkauf möglich sein. Auch mit Shazam kooperiert Pepsi. Die App erkennt per Audio-Recognition, wer die Halbzeitpause guckt - und informiert dann über die Einkaufsmöglichkeiten. Diese sollen bis zum 3. Februar verfügbar sein.

Pepsi nutzt Super-Bowl-Halbzeit zum E-Commerce

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht