USA | | von Franz Scheele

US-Zeitungen befürchten steigende Preise für Druckpapier

Auf die amerikanischen Zeitungsverlage, die ohnehin seit Jahren von sinkenden Anzeigen- und Vertriebserlösen gebeutelt sind, könnte schon bald ein weiteres großes Problem zukommen: rapide steigende Papierkosten. Der Grund: Die US-Regierung will Ausgleichszölle auf Papierimporte aus Kanada erheben, wie das Branchenmagazin Advertising Age berichtet.

Derzeit kostet eine Tonne Zeitungsdruckpapier rund 570 Dollar – schon jetzt der höchste Preis seit Dezember 2014. Kanada mit seinen riesigen Wäldern ist der weltweit größte Produzent von Zeitungsdruckpapier, rund drei Viertel des Zeitungsdruckpapiers der USA stammt von dem nördlichen Nachbarn. Die US-Regierung will noch diesen Monat ihre Entscheidung über die geplanten Ausgleichszölle bekannt geben.

US-Zeitungen befürchten steigende Preise für Druckpapier

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!