Videostreaming | | von Franz Scheele

USA: Netflix hat mehr Abonnenten als alle Kabel-TV-Sender zusammen

Wichtiger symbolischer Meilenstein für Netflix: Auf dem amerikanischen Heimatmarkt hat der Videostreaming-Service jetzt mehr Abonnenten als die sechs größten Kabel-TV-Anbieter zusammengenommen. Die kommen auf dem US-Markt (Stand Ende März 2017) auf nur noch 48,6 Millionen Abonnenten, während Netflix inzwischen 50,9 Millionen Abonnenten verzeichnet.

Die Zahlen, die vom Marktforscher Leichtman Research stammen, berücksichtigen allerdings nicht die kleineren Kabelanbieter, die gemeinsam etwa einen Marktanteil von 5 Prozent erreichen. Nicht berücksichtigt sind zudem die etwa 38 Millionen Haushalte, die Kabelprogramme über Satelliten-TV empfangen. Und natürlich sagen die Zahlen auch nichts über die reale Nutzungsdauer der verschiedenen Kanäle aus.

Allerdings ist die Tendenz eindeutig: Denn während die amerikanischen Kabel-TV-Anbieter regelmäßig Abonnenten verlieren, legt Netflix konstant zu, im ersten Quartal 2017 beispielsweise um 1,4 Millionen neue Abonnenten.

Berücksichtigt man zudem die Abonnenten-Zahlen von Netflix-Konkurrenten wie Amazon Instant Video, Google Play Movies oder Hulu, dann liegen die Streaming-Dienste, was die Abo-Zahlen angeht, inzwischen bereits deutlich vor den Kabel-TV-Anbietern. 

Quellen: Fortune, Quartz, Venture Beat

USA: Netflix hat mehr Abonnenten als alle Kabel-TV-Sender zusammen

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht